Bibelgarten Korb im Remstal
Bibelgarten Korb im Remstal

Die Entstehung des Bibelgartens bis zur Eröffnung

© 2020 Christa + Walter Hahn, Korb

So stellte sich der Ausgangszustand des alten Pfarrgartens im

Sommer 2005 dar.

So hat der "fotografische" Entwurf dazu ausgesehen

Die Vorbereitung

das Gestrüpp buchstäblich gerodet und der Boden mit der Motorhacke gefräst war. Außerdem wurde die Mauerinnenseite gereinigt (Herr Hahn)
Herr Pfarrer Oesch informiert sich bei Frau Hahn über den Fortschritt der Arbeiten.
Eine Pause zum Durchschnaufen nach der Schufterei muß natürlich auch mal sein (Frau Hauser, Frau Stöckel, Frau Bollinger, Frau Schmid).....

Das Pflanzen

Und dann konnte endlich mit dem Pflanzen begonnen werden, leider immer wieder unterbrochen von Regengüssen.
So, alle Pflanzen sind gesetzt und gesät. Jetzt brauchen sie nur noch zu wachsen
Im Juni 2006 wurden die Wege angelegt. Dabei mussten ca. 4 Tonnen Kies bewegt werden.
Fertig! Anfang Juli wurde noch die von Herrn Eugen Gruber gefertigte und gespendete Bank aufgestellt und als Abschluß die Pflanzenschilder angebracht.
Am 10. Juli 2006 erfolgte unter regem Interesse der Gemeindemitglieder die Eröffnung des Bibelgartens durch Herrn Pfarrer Oesch und Frau Hahn.

Das Bibelgarten-Team

 

Rodung

an der Fräse: Karl Hauser an Hacke und Spaten: Rose und Karl Hauser, Christa und Walter Hahn

Bodenvorbereitung, Pflanzen und Pflegen

An Hacke, Spaten und Schere: Hanna Schmid, Brigitte Bollinger, Rose Hauser, Christine Stöckl, Helga Kaupp, Christa und Walter Hahn

Gießen

An Schlauch und Gießkanne: Sabine Hübl, Brigitte Bollinger, Isolde Pecher, Christine Stöckel, Rose und Karl Hauser, Hanna Schmid, Helga Kaupp, Christa und Walter Hahn

Kieswege

An Schaufel und Rechen: Karl Hauser, Martin Schmid, Christa und Walter Hahn und andere

Die Bank

An Säge und Hobel: Eugen Gruber bei der Herstellung einer Gartenbank

Planung und Leitung

An Zeichenbrett und Telefon: Frau Christa Hahn, Tel. 0 71 51 - 3 63 14, die auch gerne alle Fragen rund um den Bibelgarten ggf. direkt vor Ort beantwortet
Nach der Beauftragung durch Herrn Pfarrer Oesch Mitte 2005 legte Frau Hahn im Herbst erste Entwürfe vor, die die Zustimmung des Gemeinderats fanden.

Die Planung

Im Frühjahr 2006 wurde dann, wegen des schlechten Wetters allerdings erst ziemlich spät, mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen. In zwei Durchgängen wurden die Unkrautwurzeln beseitigt (Frau Schmid, Frau Stöckel, Frau Hauser) nachdem vorher
Im Mai 2006 wurden dann die Pflanzen eingekauft. Dabei wurden viele Gärtnereien abgesucht, weil doch einige „ausgefallene“ Pflanzen dabei waren, die nicht überall zu haben waren. Viele hat Frau Hahn selbst aus Samen gezogen, so den Rizinus, die Golddisteln, die Kronenmargeriten, die Pinie, Linsen, Bohnen, Weizen, Hirse u.v.m.
bevor es weitergeht …
und weiter und weiter.

Fertig!

Eröffnung

Das Bibelgarten-Team im Juli 2006