©2014 Christa + Walter Hahn, Korb | Kontakt

Bibelgarten-Flyer Download
(3,4 MB)

Pflanzen der Bibel

Unter dem Titel "Pflanzen der Bibel" wurde im alten Pfarrgarten der Evangelischen Kirche in Korb im Frühjahr 2006 ein Bibelgarten angelegt und inzwischen mit 80 der 110 in der Bibel genannten Pflanzen bestückt. Grundlage bildete das Buch "Pflanzen der Bibel" von Michael Zohary. Hinweistafeln bei jeder Pflanze stellen den Zusammenhang mit den entsprechenden Bibelstellen her.

Sinn und Zweck des Bibelgartens

Kaum ein anderes Volk des Altertums hat so viele Pflanzen in sein religiöses Leben einbezogen wie die Hebräer in biblischer Zeit. Die Bibel weist eine Vielzahl von Riten, Festen, Geboten und Vorschriften auf, die mit Pflanzen und deren Anbau und Pflege zu tun haben.

Der Jahresrhythmus des heutigen Gemeindelebens wird nach wie vor durch diese Regeln bestimmt. Dies den Gemeindemitgliedern wieder bewusst zu machen ist einer der Gründe für den Bibelgarten. Ein anderer ist es, einen ruhigen Platz zu bieten, an dem die den Pflanzen zugeordneten Bibeltexte studiert und bedacht werden können.

Die Idee

Der alte Pfarrgarten der Evangelischen Kirche in Korb wurde seit Jahren nicht mehr bewirtschaftet. Der Wildwuchs sollte einer sinnvollen Nutzung weichen. Angeregt durch Zeitungsartikel und eine Gartenschau wollte Herr Pfarrer Oesch dort gerne biblische Pflanzen zeigen. In Korb einen Garten unter dem Thema „Pflanzen der Bibel“ anzulegen wäre doch eine gute Idee. Er bat Frau Hahn, eine Hobbygärtnerin aus der Gemeinde, diese in die Tat umzusetzen.

Das Konzept

Der Bibelgarten soll ein kleines Abbild der Vegetationszonen aus den Regionen des biblischen Israel darstellen. Ziel ist es, möglichst viele der in der Bibel genannten Pflanzen zu zeigen, insbesondere auch solche, die bei uns weniger bekannt sind.

Der Zusammenhang zwischen Bibel und Pflanzen erfolgt durch Schilder, die ausführliche Textauszügen der Bibelstellen zeigen, an der die Pflanzen genannt sind, aber auch Erklärungen zur Pflanzenbestimmung, deren Bedeutung und Verwendung.

Gelber Kies auf den Wegen soll ein wenig das Gefühl für die Wüste vermitteln. Eine Bank im Schatten lädt zum Verweilen und Nachdenken ein.

Zugang

Der Bibelgarten ist rund um die Uhr geöffnet und kostenlos zugänglich. Besucher sind herzlich willkommen. In den Wintermonaten sind einige Pflanzen im Winterquartier und die Beschilderung ist zur Überarbeitung entfernt. Verantwortlich für das Anlegen des Bibelgartens und alle Fragen rund um den Bibelgarten auch direkt vor Ort ist Frau Christa Hahn, Tel. 07151-36314.